Sie sind hier: Startseite

Amt Bokhorst-Wankendorf

Herzlich Willkommen beim Amt Bokhorst-Wankendorf

Mit diesem Internetauftritt wollen wir Sie durch das Amt und seine Gemeinden führen und Sie stets über alle wichtigen kommunalpolitischen, kulturellen und verwaltungsmäßigen Ereignisse und Veränderungen auf dem Laufenden halten.

Das Amt Bokhorst-Wankendorf entstand durch Fusion der Ämter Bokhorst und Wankendorf zum 1. Januar 2008. Die Gespräche zur Fusion der Ämter wurden im Herbst 2005...mehr

Geflügelpest

Mit Allgemeinverfügung des Kreises Plön zur Wildvogelgeflügelpest vom 24.03.2017 wurde das Gebiet der nachfolgenden Gemeinden des Amtes Bokhorst-Wankendorf erneut als Beobachtungsgebiet festgelegt:

Gemeinde Belau
Gemeinde Rendswühren
Gemeinde Ruhwinkel
Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung [8 KB] .

Allgemeine Informationen zur Geflügelpest erhalten Sie unter https://kreis-ploen.de/Buergerservice/Bekanntmachungen oder beim Bürgertelefon zur Geflügelpest unter der Tel.-Nr. 04522-74387.

Bekanntmachungen

Das amtliche Bekanntmachungsblatt des Amtes, die Bokhorst-Wankendorfer Rundschau, wird wöchentlich an alle Haushalte des Amtsgebietes verteilt.
Die aktuelle Ausgabe können Sie hier als PDF herunderladen: Rundschau [1.746 KB]

Zu weiteren Bekanntmachungen/Informationen des Amtes wie z.B. Wahlergebnisse, Aktionspläne etc. gelangen Sie hier...


Wahlhelfer gesucht!

Am Sonntag, den 07. Mai 2017, findet die Wahl zum Schleswig-Holsteinischen Landtag und am Sonntag, den 24. September 2017, findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt.
Zur Durchführung dieser Wahlen suche ich wieder dringend Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, als Wahlhelfer/innen kooperativ in einem Wahlvorstand mitzuwirken.Die Gemeinde Wankendorf bildet 2 Wahlkreise, alle übrigen Gemeinden des Amtes Bokhorst-Wankendorf bilden jeweils einen Wahlkreis, in denen dann ein Wahlvorstand mit 8 Beisitzern/innen tätig sein wird. Inklusive evtl. Ersatzmitglieder werden somit insgesamt mindestens 90 Wahlhelfer benötigt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung [110 KB] .

Die Gemeinden des Amtes

Belau Die Gemeinde Belau entstand in ihrer heutigen Gestalt bei der Auflösung der Gutsbezirke im Jahre 1928. Am 30.09.1928 wurden di ...

Großharrie Die Gemeinde Großharrie, zu der heute neben dem Dorf Großharrie die Ortsteile Kleinharrie, Brauner Hirsch, Kleinharrieredder, ...

Rendswühren Mit 1.963 Hektar ist Rendswühren flächenmäßig eine große Gemeinde. Durch die Gemeinde führt die B 430 und die Kreisstraße 6. A ...

Ruhwinkel Die Gemeinde entstand im Jahre 1928 durch die Vereinigung der damaligen Landgemeinde Ruhwinkel mit 464 ha und 217 Einwohnern, ...

Schillsdorf Die Gemeinde Schillsdorf mit einer Fläche von 26,48 km 2;; besteht aus den Ortsteilen Bokhorst, Busdorf, Hüttenwohld, Langerei ...

Stolpe Die ursprüngliche Gemeinde Stolpe wurde von allen Gemeinden des ehemaligen Amtes Wankendorf durch die Auflösung der Gutsbezirk ...

Tasdorf Die Gemeinde Tasdorf ist mit zur Zeit rund 360 Einwohnern die zweitkleinste selbständige Gemeinde des Amtsbezirks Bokhorst-Wan ...

Wankendorf Geschichtliche Erwähnung fand Wankendorf zum ersten Mal 1316 als Gründung eines aufständigen Bauernführers namens Waniko, der ...

Sie möchten bauen und suchen ein Grundstück?

Informationen und Ansprechpartner zu den derzeitigen Baugebieten erhalten Sie hier.
Zurzeit gibt es Bauplatzangebote in folgenden Gemeinden:

Belau
Ruhwinkel
Schillsdorf
Stolpe
Wankendorf

Heiraten in Wankendorf

Neben dem Trauzimmer in Wankendorf können Eheschließungen/Lebenspartnerschaften auch auf dem Hof Viebrook in Rendswühren geschlossen werden. Die Eheschließungen in Wankendorf erfolgen grundsätzlich während der Öffnungszeiten der Verwaltung. Gleichwohl ist uns nicht verborgen geblieben, dass Paare gerne zu besonderen Terminen heiraten möchten (Samstags, herausragende Kalendertage usw.). Um diesen Wünschen zumindest im Ansatz gerecht werden zu können, bietet das Standesamt in Wankendorf besondere Öffnungstermine zum Zwecke der Heirat für das Jahr 2017 wie folgt an...mehr

Geschichtliches

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat mit den Leitlinien zur künftigen kommunalen Struktur aus dem Jahre 2005 vorgegeben, dass mit Ablauf des Jahres 2008 keine Verwaltungseinheiten mehr bestehen dürfen mit weniger als 8.000 Einwohnern...mehr